LinuxLounge 129 Final Costume

Dennis und Lucas reden diesmal unter anderem über Drohnen bei OSM, Valve tritt der Linux Foundation bei und Costume Quest. Die Shownotes und den Mitschnitt findet ihr unten.

Download: OGG, MP3,

Shownotes

Neues aus dem Repo

Newsflash

Zockerecke

Tipps & Tricks

2 Gedanken zu „LinuxLounge 129 Final Costume

  1. Matthias

    Noch mal zu N900 und der OpenPandora. Ich finde es um ehrlich zu sein sehr schade, wie ihr das diskutiert. Kritik mag ich durchaus und ja, bei beiden Geräten/Projekten gibt es bestimmt viel zu kritisieren.
    Allerdings bringt ihr beide ja nur an, dass es ja heutzutage viel bessere (hier:Performance, Preis/Leistung) gibt.

    Meiner Meinung nach haben beide Plattformen durchaus ihre Berechtigung und zwar als Vertreter der OpenHardware und Mobile Linux Fraktion. Immer meckern alle:
    – aktuelles Android gibt es nur mit verzögerung von den Providern
    – Mobilgeräte sind zu wichtig um geschlossen zu sein (Sicherheit)
    – Nachhaltigkeit durch kontinuierliche Verbesserung an Software und Hardware, anstatt alle 2 Jahre eine neue Generation pushen zu müssen
    -Nutzer Kontrolle wieder über Gerät und Dienste zurückgeben und ihn damit experimentieren lassen
    – kaum OpenSource Spiele
    Ich finde deshalb sind Projekte wichtig, die sowas angehen. NIcht jedem ist es vergönnt so erfolgreich wie der Raspberry zu werden. Klar ist dabei, dass sie bei Kosten, Usability und Software-Unterstützung nicht mal eben mit den Millarden-Dollar Unternehmen mithalten können. Aber sie können in meinen Augen Meilensteine bewältigen und zeigen, dass auch tallentierte Hobbiesten durchaus Consumer-Technik entwickeln und produzieren können. Und sie können die Wünsche von Nutzern die Wert auf Offenheit legen vorleben und Firmen zeigen, wie man Sachen besser machen kann 🙂

    P.S: Ja ich habe beide und nutze sie regelmäßig 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.