[UPDATE 3] Die Situation syrischer Flüchtlinge im Libanon

IMG_7176 Journalismus ist da um zu informieren. Über starke Flüchtlingsbewegungen aus dem krieggebeutelten Land Syrien hört immer mal wieder. Hilfsorganisationen würden sich jedoch in den Nachbarländern darum kümmern und zudem will Europa  ja auch Flüchtlinge aufnehmen und damit helfen. Der Libanon passt von der Größe her in das Bundesland Thüringen zweimal rein und beherbergt derzeit um die 1,3 Millionen Flüchtlinge, hat jedoch selber eine Einwohnerzahl von 4,5 Millionen. Deutschland nimmt um die 5000 Flüchtlinge auf.

Zudem werden Berichte laut, dass die Hilfsorganisationen zwar die Bestände aufnehmen, aber kaum etwas davon ankommt, weil viel Geld für Bürokratie drauf geht.  Die Lebenshaltungskosten im Libanon sind im Vergleich zu Deutschland/Europa sehr niedrig. So könnte man also mit wenig Geld schon viel erreichen.

IMG_7157Frank Hartmann wohnt seit einem Jahr im Libanon. Er bildet dort Libanesen zum Schweißer aus. Zudem bekommt er mit, wie die Flüchtlinge unter Schnee und Kälte zu leben haben. Er hat sich bereit erklärt den Menschen dort zu helfen, indem er hier in Deutschland Spenden sammelt. Nun sind über 900€ zusammen gekommen und es soll mehr werden.IMG_7180

Diesen Donnerstag werden wir uns um 20:00 Uhr mit ihm, zwei Dolmetschern und syrischen Flüchtlingen unterhalten, wie die Lage im Libanon derzeit ist und was man tun könnte um die Situation der Menschen dort zu verbessern.

Wer mehr über den Libanon erfahren möchte, kann dies am besten auf Franks Blog: http://euroweld.wordpress.com/

Zudem gibt es hier noch Aufnahmen (Video/Bild) des Lagers: https://www.dropbox.com/sh/yldbfiy2om4no4l/MLvWm9Ke3R/Camp#/

Update 18:24 Uhr 17. Dez.:
Frank hat nun das Video hochgeladen auf dem er uns seine Kollegen die Pakete im Flüchtlingslager abgeben und den Kindern Ballons und kleine Sonnenbrillen schenken:

Update 2:21 Uhr 20. Dez.:
Das Interview war ein voller Erfolg. Wir wollen uns nochmal bei allen die mitgemacht haben bedanken.
Hier findet ihr den Mitschnitt:

Download: OGG, MP3,

Update: 16:27 Uhr 23. Dez.:

2 Gedanken zu „[UPDATE 3] Die Situation syrischer Flüchtlinge im Libanon

  1. Frank Hartmann

    Danke euch für die Artikel. Ich hoffe ja das in der OpenSource Community die Spendenbereitschaft etwas größer ist, auch wenn man dort ja schon für die Software spendet. Aber wie ich schon schrieb: Eine Schachtel Zigaretten im Monat weniger sind die soviel, das sich die Leute wahnsinnig freuen. Und eine Schachtel ist eine Zigarette am Tag weniger. Fällt das denn auf?

    Und nicht zu vergessen: Wenn es denen noch schlechter geht, dann kommen die zu euch! Selbst hochgesichterte Grenzen werden die nicht aufhalten. Behörden schonmal gar nicht. Hier gehts nur noch um Überleben. Egal wie.

    Antworten
  2. Frank Hartmann

    So. Ich habe heute ein paar Videos fertiggestellt.

    Schaut euch am besten zuerst einmal das hier an:
    https://www.youtube.com/watch?v=bPbGFcmhDCg

    Und danach das hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=76ZHTPcr2zI

    Dank eurer Spenden konnte man die Situation etwas verbessern. Bisher sind knapp 12.000$ Zusammengekommen. Das sind umgerechnet 7€ Pro Person. Und das nicht pro Tag oder Monat, sondern insgesamt. Es gibt also noch viel zutun. Aber jetzt wo man endlich Ergebnisse sieht, kann man nicht mehr aufhören, sondern muss weitermachen, sonst wäre alles umsonst gewesen und der Hoffnung folgt die Lethargie wieder. Ich bin froh das ich die Kids so habe aufmuntern können.
    Also, lasst uns nicht im Stich hier.
    …und kommt uns mal besuchen.

    Auf meinem YouTube Kanal gibt es noch mehrere andere kurze Clips.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.