Die DiasporaNight macht eine Pause

DiasporaNight_cover

Wie in der gestrigen DiasporaNight schon angekündigt, wird es in zwei Wochen die letzte Folge des Sozialen-Netzwerke-Magazins auf TheRadio.cc geben. Doch keine Angst! Es handelt sich um eine längere Pause und die DiasporaNight wird nicht ganz verschwinden.

Zunächst einmal der Grund für diese Pause: Die DiasporaNight gibt es nun seit über zwei Jahren. Zu anfangs noch wochentlich und mit Dej als Co-Moderator, erschien sie nun in der Vergangenheit alle zwei Wochen mit Benjamin als Co-Moderator und technischen Berater, da er Podmin ist.

Die Auswahl der Themen ist schwieriger geworden. Die Entwicklung von Diaspora geriet und gerät ins Stocken und es wird meist über Wünsche und zukünftige Features gesprochen. Gerade gestern konnte man bemerken, dass die „Diaspora aktuell“-Rubrik nur 4 Themen hatte. Zudem sind auch die Themen Netzpolitik und Privatsphäre nicht weniger wichtig geworden, jedoch stellt sich eine schleichende Resignation ein, nach dem Motto: „Wir wissen nun alle das Facebook böse ist und die NSA uns ausschnüffelt. Die Alternativen haben wir gezeigt. Und nun?“ Wer das zwei Jahre lang macht, kann sicherlich nachvollziehen, dass man dann irgendwann mal was anderes machen möchte.

Zudem ist das eure Gelegenheit die DiasporaNight weiterzuentwickeln! Ihr könnt euch bei uns (oder mir [dennis@theradio.cc]) melden und in Zukunft die DiasporaNight selbst moderieren und mitgestalten. Wenn ihr euch gerne durch Themen wühlt und sie dann nachvollziehbar vorstellen wollt, dann seid ihr herzlich eingeladen! Benjamin wird euch dann technisch unterstützen und Streamen, während ihr die Sendung mit Themen füllt. Vielleicht habt ihr auch ganz andere Ideen zum Thema Netzpolitik? Kein Problem! Stellt sie uns doch einmal vor und wir beraten gerne gemeinsam über die Umsetzung.

Wann die DiasporaNight wieder in ihrer ursprünglichen Form erscheinen wird, ist noch unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.