LL229 Yellow Wine in Containers

Download: mp3, ogg, Opus,

Shownotes

Neues aus dem Repo

Newsflash

Zockerecke

Kommando der Woche

Tipps & Tricks

4 Gedanken zu „LL229 Yellow Wine in Containers

  1. protux

    Moin zusammen,

    erst ein Mal (etwas spät): vielen Dank, dass ihr die Linux Lounge wiederbelebt habt. Ihr habt schon ein wenig gefehlt. 🙂

    Ich muss aber auch meckern: es ist sehr anstrengend dem Kollegen zuzuhören dessen Ton „eiert“. Ich weiß nicht, ob das lauter/leiser ist oder welcher Effekt das ist, aber bitte fixt das, das würde der LL-Erfahrung sehr zugute kommen.

    – protux

    Antworten
  2. Michael

    Trotz teilweise schlechter Soundqualität einer der besten Podcast Episoden „ever“. Ich genieße ja wirklich jeden Scheiß, der nur annähernd Richtung Linux/OS geht (Linux Voice, Bad Voltage, Ubuntufun, LUP, Linux Action News, Late Night Linux, systemau und und und) aber diese Folge war eine Erleuchtung!
    Viele extrem interessante und teilweise unbekannte Themen behandelt (neue Rockbox-Version, Hugin, zstandard, nomad Destkop, neue Nautilus-Features)
    Kudos! Ganz stark, weiter so!

    Antworten
  3. Matthias

    Huhu, vielleicht eine kleine Ergänzung zu OpenStreetCam, denn als langjähriger Mapper habe ich da bissel Einblick. Das Ganze ist OpenSource, aber die Firma TeleNav steht dahinter: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/OpenStreetCam
    Bei der Firma arbeiten der OSM Gründer Steve Coast und ein paar andere alt gediente Community-Mitglieder. Leider ist das noch nicht sooo verbreitet und hat eine eher geringere Abdeckung. Das kommt daher, dass sie nach der Plattform http://www.mapillary.com gestartet sind, die auch sehr mit OSM verbandelt sind.

    Generell ist sowas nämlich nicht nur sehr hübsch anzusehen, sondern es hilft der OSM Community natürlich beim erkennen und mappen von Sachen. Denn auf Luftbildern sieht man ja auch nicht alles und überall können wir ja auch nicht vorbei radeln 😉 Für 3D Modellierung ist das echt eine feine Sache!
    Ein Großes Problem ist natürlich der Datenschutz, da man Gesichter / Nummernschilder / … anonymisieren muss. Das Ganze können natürlich auch Firmen (autonome Autos, KI, …) genauso gut verwenden wie Kommunen (Bestandserfassung, Planungen, …)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.