Andre Louis: Meister der Jingles

Musiksendung benötigen gute Musiker, die sie mit Beats und Melodien füllen. Aber auch Themenbezogene Sendungen, greifen auf Musiker zurück. Dann nämlich, wenn sie Jingles anfertigen um die Hörer zu informieren, um Abgrenzungen zuschaffen oder um eine Stimmung zu erzeugen.

Andre Louis hat sich auf dieses Soundschnipselherstellen spezialisiert. Er kommt aus London und hat schon mit 3 Jahren mit dem Musikmachen angefangen. Aber er macht nicht nur Jingles, sondern betreibt auch selbst ein Webradio namens TBRN. Für das er natürlich auch Einspieler zubereitet:

Zudem podcastet er über das „Musikmachen“. Er ist vor allem im Jazz-Bereich anzusiedeln, probiert sich jedoch immer wieder gerne aus und hat von Dubstep mit Soul fast alles in seinem musikalischen Profil. Die meiste Zeit benutzt er für seine Arbeit das Keyboard und wie ihr hören könnt, hat er es ziemlich drauf, damit Kreatives zu schaffen:

Sollten wir jemals eine asiatisch-orientalisch-angehauchte Kultursendung in unser Portfolio aufnehmen, könnten wir auf folgenden Track von Andre zurückgreifen:

Warum stellen wir gerade jetzt Andre vor? Einige Moderatoren von uns kennen ihn seit ca. 2 Jahren und verfolgen seinen Werdegang auf Soundcloud. Nun ist er durch einen Hörer von uns vor kurzem an uns herangetreten und hat uns angeboten, seine Soundbetten in besonders hoher Qualität für Jingles und Co zu benutzen.

Wer ebenfalls einige Titel in etwas niedriger Qualität herunterladen möchte, kann dies unter den Bedingungen, die ihr in der readme nachlesen könnt (CreativeCommons-kompatibel, wie er selbst sagt) kann diese hier finden.

Ansonsten wünschen wir Andre alles Gute und hoffen, dass er weiterhin seine Fans und andere freie Projekte mit seiner Musik beglückt. Wer ihn unterstützen möchte, kann auf CDBaby sein Album kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.